Dienstag, 23. Juli 2013

"Der Feuermagierin neue Kleider" - oder auch: ein Kimono entsteht - Oberteil

Wie schon angekündigt, möchte ich mir für einen meiner Larp- Charaktere ein neues Outfit nähen. Eine Art Kimono-Oberteil, zusammengehalten von einem Obi-ähnlichen Gürtel, und darunter ein weich fallender Rock. Natürlich ist dieser Schnitt alles andere als historisch korrekt und wenn, dann wohl am ehesten in chinesischen Gefilden anzusiedeln.

Zur Erinnerung: DAS ist die Vorlage

Ich fand die Kombination jedenfalls ziemlich schick und habe mich im WWW auf die Suche nach einem Kimonoschnitt gemacht und bin, auf einer meiner Lieblingsseiten für Schnittmuster, über diese Nähanleitung gestolpert.
Bald hatte ich auch schon die passenden Stoffe dafür beisammen:


3m wassertürkiser Baumwollstoff für den Rock, 3m Asiasatin, 2m weißer, weich fallender Stoff für das Oberteil, Satinborte (2cm breit)

Nachdem ich allerdings keinen langen Kimono haben möchte, hieß es den Schnitt zu adaptieren und anzupassen:


Ich habe mich im Großen und Ganzen an die Nähanleitung auf der HP gehalten und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Eine etwas heikle Angelegenheit ist allerdings das Zuschneiden und Annähen des "Asia-Stoffes" Ich habe insgesamt 3m Satinstoff mit Asia-Muster verwendet. Zuerst muss man allerdings den Gürtelteil ausschneiden. Der restliche Stoff wird nun in ca. 16 cm breite Bahnen heruntergeschnitten. Anschließend wird jede Bahn, der Länge nach, in der Mitte zusammengelegt und zusammengenäht, sodass man letztendlich Bahnen mit 8 cm Breite hat. Nun werden die Kanten noch schön glatt gebügelt. Und nun zum nervigsten Teil an dem Ganzen: Die Bahnen müssen rund um die Ärmel, sowie um den kompletten Oberteil, als Abschluss angesteckt und angenäht werden. Ich habe diesen Abschluss als zusätzliche Verlängerung zu den Ärmeln genommen und ihn, ca. 1 cm hinter die Naht gesetzt. Beim Anstecken der Rundum-Bahnen habe ich dann leider einen Fehler gemacht, da ich gerad am Kragen anstückeln müsste, was ich persönlich als nicht wirklich hübsch empfinde. Die Motivation war damit, zumindest für heute, dahin. Dennoch, habe ich euch ein Foto gemacht auf dem man wohl schon recht gut erkennen kann, wie es aussehen wird :)
 
 


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Dankeschön ^^ Du darfst ihn ja in Action bewundern ;)

      Löschen
  2. Bei Natron und Soda kann man viele Ideen sammeln =)

    Sieht toll aus und der Asiastoff gefällt mir super gut! Woher ist denn der?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Asiastoff ist, wie könnte es auch anders sein, vom Textil Müller ;) genauso wie die anderen Stoffe auch^^

      Löschen
    2. Wär mein erster Tipp gewesen ;-)

      Löschen