Sonntag, 14. Juli 2013

Marillenlikör- einfach ein himmlischer Genuss

Es ist wieder so weit! Die Marillenaison hat Einzug gehalten, doch so sehr ich diese Frucht liebe, irgendwann werden Marillenkuchen, Marillenknödel und Marillenmarmelade langweilig. Einfrieren ist eine Option, doch zumeist bietet der Tiefkühler keine Lagermöglichkeit weil, zumindest bei mir, alles vollgestopft ist mit Steaks. Also muss eine Möglichkeit her, diese unglaublichen Früchte sinnvoll zu verarbeiten und dann auch noch so dass das Endprodukt möglichst lange haltbar ist. LIKÖR! Likör ist immer eine Option. ;)
Nun gut, über den Haltbarkeitsstatus lässt sich, im Nachhinein betrachtet, streiten, da das Zeug schneller ausgetrunken ist als man schauen kann, ist ja leider auch unverschämt gut wenn auch ziemlich mit *Hicks* aber entscheidet selbst:

Zutaten:

1 1/2 Kg Marillen ( Frisch oder auch aus dem TK, ohne Kerne)
1 1/2 L lieblicher Weißwein
ca. 800g Zucker ( das hängt von der Grundsüße der Früchte ab)
das Mark einer Vanilleschote
1 Zimtstange
1 1/2 L 40% Rum ( wer den Eigengeschmack von Rum nicht mag, kann auch auf Vodka zurückgreifen, alternativ ginge auch ein Marillenbrand, aber da reicht wohl eine Flasche vollkommen aus)

Marillen mit Zucker, Vanillemark, Zimtstange und Weißwein ca. 30 Minuten köcheln lassen. Wenn die Flüssigkeit abgekühlt ist, durch ein feines Sieb, in ein großes Einmachglas füllen. Den Rum dazugeben und mindestens 2 Wochen ruhen lassen. Anschließend in sterile Glasfläschchen füllen, beschriften und genießen, oder verschenken....je nachdem ;)
Und wem es um die zermatschen, übrig gebliebenen Früchte zu schade ist: Marillenmuffins ;)

Kleiner Tipp am Rande: Was mit Marillen funktioniert, klappt auch hervorragend mit anderem Obst. Z. B mit Beeren jeglicher Art. Hierfür einfach das Rezept ein wenig abwandeln und statt lieblichen Weißwein, herben Rotwein verwenden. hier gilt: Experimentieren ausdrücklich erwünscht!

Kommentare:

  1. Was zum Henker ist lieblicher Wein?!
    Marillenlikör steht auf jeden Fall auf der to-do Liste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Lieblich" ist eine Bezeichnung von Wein, genauso wie "Trocken" und "Süß".Das ist so etwas wie eine Zwischenstufe und steht zumeist auf dem Rückseitigen Etikett der Weinflasche. :)

      Löschen
    2. Ok, also quasi "halbtrocken" (so wie beim Sekt)?

      Löschen